Rauchstopp Magazin

Einfach mit dem Rauchen aufhören

Rauchstopp mit Bioenergie

Wie schwer fällt ein Rauchstopp?

| 2 Kommentare

Millionen Raucher auf der ganzen Welt würden es gern lassen: Das Rauchen. Laut Statistischem Bundesamt trägt sich ca. ein Drittel der Raucher in Deutschland mit dem Gedanken, rauchfrei zu werden. Aber viele Raucher scheuen sich vor dem Schritt. – Wie schwer fällt ein Rauchstopp? Ist es wirklich so kompliziert mit dem Rauchen aufzuhören??
[Bildquelle: Harald Wanetschka /pixelio.de]

Steine auf dem Weg zum Rauchstopp

Die größten Hürden auf dem Weg in ein rauchfreies Leben sind:

  • die psychische und die körperliche Abhängigkeit vom Nikotin,
  • die Erinnerung an zurückliegende Entzugserfahrungen, z. B. Gereiztheit, Nervosität, Heißhunger,
  • die vielen Zusatzfunktionen des Rauchens in Alltagssituationen, z.B. Stress abbauen, Pause machen, Langeweile vertreiben sowie
  • die Sorge vieler Raucher nach dem Rauchstopp an Gewicht zuzunehmen.

Nicht wenige Raucher schätzen die Gefahren des Rauchens falsch ein und denken: „An mir geht der Kelch vorüber…“ Andere trauen sich das Aufhören nicht zu und glauben: „Ich schaff‘ das einfach nicht!“ Außerdem wissen viele Raucher schlichtweg nicht, welche Aufhörmethoden und Hilfen zur Tabakentwöhnung es überhaupt gibt. Sie versuchen es immer mal wieder ganz ohne Unterstützung und sind dann enttäuscht, wenn sie erneut rückfällig geworden sind.

Rauchstopp mit Bioenergie

Das Rauchstopp-Magazin hat bereits einige Aufhörmethoden vorgestellt. Eine weitere spannende Möglichkeit, die Tabaksucht ohne Entzugserscheinungen zu überwinden, verspricht das Weiss-Institut von Amir Weiss aus Israel, das bundesweit und international verschiedene Behandlungszentren betreibt.

Das Weiss-Institut unterstützt Menschen nicht nur beim Rauchstopp sondern auch solche, die in Zukunft zuckerfrei leben möchten, lästige Zwänge überwinden oder sich vom Alkohol entwöhnen wollen.

Weiss hat eine Aufhörmethode entwickelt, die im Energiefeld des Menschen wirkt und darauf abzielt, bestimmte Gewohnheits- und Suchtkreisläufe zu unterbrechen, indem das natürliche Gleichgewicht des menschlichen Energiefeldes wiederhergestellt wird. Er verspricht, dass die Behandlungen schmerz- und nebenwirkungsfrei sind und ihre Wirkung unmittelbar entfalten. Dabei kommen die Gesundheitsberater des Weiss-Instituts ganz ohne Apparate und Medikamente aus – sie berühren die Klienten lediglich sanft an den Schläfen, Schultern und Armen.

Auf Nachfrage wurde mir übrigens versichert, dass die meisten Raucher ihre Sucht mit nur einer Behandlung überwinden können. Wer rückfällig wird, darf eine Auffrischung in Anspruch nehmen. Die Kosten für den Rauchstopp nach der Weiss-Methode amortisieren sich für starke Raucher, die ein bis zwei Schachteln am Tag rauchen, meist bereits nach ein bis zwei Monaten. Außerdem werden diese Kosten oder Teile davon von einigen privaten Krankenversicherungen oder Krankenzusatzversicherungen unter bestimmten Umständen übernommen.

Gerne würde ich einmal jemanden für das Rauchstopp-Magazin befragen, der Rauchstopp Erfahrungen mit diesem oder einem ähnlichen magnetischen Heilverfahren gesammelt hat. Wer also Lust auf ein Interview hat oder jemanden kennt, der sich hierzu gern befragen lässt, kann sich gerne melden.

2 Kommentare

  1. Hallo,
    ich habe mit Amir Weiss im April 2007 mit dem Rauchen aufgehört, absolut super und uneingeschränkt zu empfehlen.
    Seit der Behandlung, das ist nun schon fast 8 Jahre her, hatte ich noch nie das verlangen wieder zu rauchen!
    Einen Tag nach der Behandlung war ich bei einem Fussballspiel, trank 3 grosse Bier und hatte auch da keine Lust zu rauchen.
    Ich bin noch immer begeistert!
    Ach ja, war damals 43Jahre alt und rauchte 28 Jahre lang durchgehend ca. 25-30 Stück/Tag
    Schöne Grüsse aus Vorarlberg,
    Reinhard

  2. Hi Reinhard, vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht! Ich freue mich für dich, dass du so leicht Schluss machen konntest. Deine “Raucherkarriere” hast du ja nun schon bald 8 Jahre hinter dir… Toll!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


4 × neun =